Max Sturm

Inhalt

Max Sturm ist Autor, dreht die letzte Runde in seinen Dreißigern und kann mit gleichaltrigen Frauen nichts anfangen. Nein, die Ende Fünfzigjährige mit Gewichtsproblemen ist da schon eher sein Ding. Mickey hat ein nicht weniger ausgefallenes Hobby. Für ein gut erhaltenes Sammlerstück eines Mickey-Mouse-Comics würde er seine Mutter verhökern. Abgesehen davon ist er noch arbeitsloser Schauspieler und freut sich einfach, dass das Leben ein Ponyhof ist.

Tom wiederum, fehlt einfach der Humus, auf dem so eine Haltung emporwachsen könnte. Der ist Musiker und eher der ernste Typ. Allerdings so erfolglos wie die beiden anderen zusammen und arbeitet deshalb für einen Begleit-Service. Soll heißen, er schläft für Geld mit wohlhabenden, meist älteren Damen. Im Gegensatz zu Max gefällt ihm das aber gar nicht. Da kommt ihm gerade recht, dass eines von Max früheren Abenteuern den Löffel abgegeben und den Dreien ein kleines Hotel vermacht hat. Allerdings ist das Teil ein brachliegender Scheißhaufen, der entweder saniert oder plattgemacht werden muss. Jetzt brauchen sie also richtig Kohle und wie sie da rankommen sollen, weiß keiner. Bis Mia, Toms Schwester, mit einem verwegenen Plan um die Ecke biegt. Mia arbeitet in einer Bank als Assistentin der Kredit-Abteilungsleiterin, welche Ende Fünfzig und ziemlich rund ist. Also genau die Richtige für ein Schäferstündchen mit Max…

Produktion

Foto: Ines Dombek

Sprecher: Florian Hoffmann

Homepage: http://www.florianhoffmann.com/
Von der Schauspielausbildung direkt auf deutsche Bühnen und hinter's Mikrophon. Heute kennt man Florian Hoffmann vor allem als Synchronsprecher z.B. von Mario Casas oder Bill Skarsgård. Im Fernsehen kommentiert er als süffisante Off-Stimme das Treiben der „Beetbrüder“ und anderer Formate. Auch Hörbüchern, Hör- und Computerspielen leiht er seit Jahren seine Stimme. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Foto: privat

Autor: Oliver Kukulka

Oliver Kukulka, geboren 1969 in Stuttgart, arbeitete nach einer kaufmännischen Ausbildung erst einige Jahre als Werbeassistent, bevor er sich im Alter von 27 entschloss, ein Schauspielstudium zu absolvieren. Ab 2001 entstanden dann erste eigene Kurzgeschichten. Mit 35 schrieb er seinen Debütroman "Max Sturm", der Ende 2008 vom Acabus Verlag veröffentlicht wurde.

Stichwörter