Nexus (Nexus 1)

Inhalt

Die Nano-Droge ermöglicht es einem, sich mental mit anderen Menschen und mit den Datenströmen des Internets zu verbinden. Der US-Behörde ERD ist Nexus jedoch ein Dorn im Auge. Sie zwingen den jungen Programmierer Kaden Lane, einen der Miterfinder von Nexus, sich bei einer skrupellosen chinesischen Wissenschaftlerin einzuschleusen. Sie plant, die gesamte Menschheit zu unterwerfen. Doch auch die Behörden gehen für Nexus über Leichen.

 

„Dieses Hörbuch ist das beste seit Jahren, eine der brisantesten, wichtigsten und besten Science Fiction Geschichten der letzten Jahre, wenn nicht das beste Science Fiction Stück seit Matrix.“
Lars – Audible Kunde

Produktion

Foto: Michael Küpker

Sprecher: Uve Teschner

Homepage: http://www.uveteschner.de/
Uve Teschner ist vor allem Liebhabern von Hörbüchern bekannt – diese machen einen großen Teil seiner Tätigkeit als Sprecher aus. Egal, ob Thriller oder Sachbuch, Krimi oder Kinderbuch, zeitgenössische oder klassische Belletristik – sowohl die einzelnen Genres, als auch deren Vielfalt reizen ihn. Zu seinen zahlreichen Hörbüchern gehören u.a. "Schattenstill" von Tana French, "Die Larve" von Jo Nesbo oder "Das Lufer-Haus" von Kai Schwind.Bevor er sich vor mehr als fünf Jahren ganz und gar der Profession des Sprechens verschrieb, studierte er, wie man so sagt, das Leben. Und Musik. Er arbeitete in unterschiedlichsten Berufen, kam darüber auch mit dem gesprochenen Wort in Berührung und nahm, zeitgleich zum Aufbau des eigenen Studios, Unterricht bei namhaften Sprecherziehern.
Auf einen Schnack mit Uve Teschner (Interview).

Autor: Ramez Naam

Homepage: http://rameznaam.com/
Ramez Naam wurde in Kairo, Ägypten, geboren und kam im Alter von drei Jahren nach Amerika. Er ist Computerspezialist, Futurist und mehrfach ausgezeichneter Autor verschiedener Sachbücher. Die drei Bücher der "Nexus"-Reihe sind seine ersten Roman-Veröffentlichungen. Der Autor lebt und arbeitet in Seattle."Ramez Naam ist der einzig wahre Nachfolger von Michael Crichton." - Scott Harrison

Stichwörter