Slide

»Last Human - Allein gegen die Galaxis«

Meistens fühlt sich Sarya ganz normal. Überhaupt nicht wie das furchterregendste Geschöpf im ganzen Kosmos. Meistens kommt sie auch ganz gut damit klar, dass sie der letzte Mensch im Universum ist, und dass sie wohl nie erfahren wird, warum die Menschheit eigentlich ausgerottet wurde. Denn meistens ist sie damit beschäftigt, ihre wahre Identität vor den Hunderten von Aliens, die Watertower Station bevölkern, zu verbergen. Oder ihre Adoptivmutter, eine riesige Alienspinne, daran zu hindern, die Nachbarn zu fressen. Doch als ein Kopfgeldjäger auf der Raumstation eintrifft und nach ihr sucht, muss Sarya fliehen.

Alleine in der schwarzen Weite des Alls unterwegs, will sie herausfinden, warum die Menschen wirklich sterben mussten. Und kommt einer Verschwörung von wahrhaft kosmischen Ausmaßen auf die Spur …

album-art

Testimonials

Das Buch beginnt großartig und fesselt einen sofort. Ein angenehmer, humorvoller Schreibstill, viele kreative Ideen, ein tolles Universum, interessante Charaktere und ein spannender Plot verleiten dazu, das Buch kaum noch wegzulegen

„Last Human“ ist ein gehaltvoller literarischer Space-Opera-Blockbuster für die Zeiten des Social Distancings und ein Versprechen für die Zukunft, was weitere Bücher angeht.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt

Warenkorb

schließen
Scroll To Top