Dinko Skopljak

Dinko Skopljak​
Foto: Hintermann
Es passiert nicht oft, dass ein Debüt-Roman zum Bestseller wird – geschweige denn gleich eine literarische Auszeichnung abräumt. Das ist ein wenig so, als landete man beim Pferderennen auf Anhieb Gold, nachdem man das erste Mal auf ein Pferd gestiegen ist. Dementsprechend sagt es viel über Dinko Skopljak aus, dass sein Erstling und Bestseller DIE GESTRANDETEN den „tolino media Newcomerpreis 2021“ einheimsen konnte. Es handelt sich hierbei um den Auftakt der Trilogie ANNO INITIUM: eine weltweite, aber auf Europa fokussierte Zombie-Pandemie. Der letzte Band ANNO INITIUM III: DIE GESCHUNDENEN erschien Anfang 2022. Das Hörbuch zu DIE GESTRANDETEN ist eines der ersten deutsche Hörbuch überhaupt, das eine genderneutrale Sprache verwendet.

„Wo andere Zombie-Apokalypsen gerne mal etwas platt und stereotyp daherkommen, wusste «Die Gestrandeten» mit mehr Tiefe aufzuwarten“

Der Erfolg der Trilogie basiert nicht zuletzt auf Skopljaks ungewöhnlichem und kreativem Umgang mit Horror bzw. Zombie-Klischees. Dabei setzt er bewusst auf authentische Figuren, vor allem starke Frauencharaktere. Statt eines Ex-Soldaten oder Polizisten sind die Held:innen dieser Apokalypse die alleinerziehende Nachbarin oder die stotternde Kollegin aus dem Büro – alltägliche Menschen.
Skopljak zeigt eindrücklich, was die tödliche Krise aus dem Menschen herauskitzelt. Parallelen zur Corona-Pandemie sind in Teil 1 noch Zufall, später baut der Autor sie bewusst ein. So gibt es in ANNO INITIUM selbst nach Millionen von Opfern der Zombie-Pandemie noch Gruppierungen, die diese katastrophalen Folgen schlicht abstreiten.
Ebenfalls erschafft der Skopljak durch die stellenweise Verwendung einer vagen Ich-Erzähler:in einen mitreißenden Spannungsbogen. Die actiongeladenen Szenen werden durch diese Taktik eindringlich und verwandeln sich in ein extrem intensives Ego-Shooter-Erlebnis.
Dabei ist der Autor kein Muttersprachler und kam über einen langen Umweg zum Schreiben: 1977 im ehemaligen Jugoslawien geboren – heute Bosnien-Herzegowina – flüchtete er 1991 nach Deutschland. Nachdem er sich seinen Lebensunterhalt sowohl als Zahntechniker und schließlich Webdesigner verdiente, erfüllte er sich schließlich einen langgehegten Traum: Einen eigenen Roman zu schreiben. Mit DIE GESTRANDETEN wollte der Autor laut eigener Aussage Gesellschaftskritik, Spannung, Abenteuer und düsteren Realismus vereinen.
Die Trilogie zeichnet sich jedoch nicht zuletzt auch durch die durchgehende Verwendung einer genderneutralen Sprache aus – nach wie vor eine absolute Besonderheit auf dem deutschen Buchmarkt. Der Ronin Hörverlag kümmerte sich um die Verwirklichung der Trilogie als Hörbuch, wobei die renommierten Sprecher:innen Uve Teschner und Vera Teltz gecastet wurden. Die Hörbücher landeten ebenfalls bei Audible mit Top-Wertungen in den Bestsellerlisten.

Willst du mehr über den Autoren und sein Werk wissen – zum Beispiel, was dem Sprecher Uve Teschner so an ANNO INITIUM gefällt? Oder hast du Lust auf ein Interview mit dem Autor persönlich?

Hörprobe

Anno Initium (2er Box)

19,00 
Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​
1.811 Bewertungen
Hörprobe

Die Geschundenen (Anno Initium 3)

9,95 
Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​
378 Bewertungen
Hörprobe

Die Gestrandeten (Anno Initium 1)

7,00 
Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​
1.811 Bewertungen
Hörprobe

Die Verlorenen (Anno Initium 2)

9,90 
Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​Dinko Skopljak​
1.047 Bewertungen
Zurück zur Liste